en

Newsroom

for the fast & the curious

Das Management fremdelt noch mit der neuen Arbeitswelt

Presse
Springer Professional

Die Saure-Gurken-Zeit ist vorbei – die Zinswende beschert den Banken zusätzliche Einnahmen. Viele Häuser stellen nach entbehrungsreichen Jahren wieder ein. Wo die Institute ihr Personal aufstocken und wen sie suchen, erläutert Andreas Krischke im Interview mit Springer Professional.

Vorheriger ArtikelZinswende könnte den Arbeitsmarkt im Finanzsektor antreiben Nächster ArtikelPersonal­karussell bei Fonds läuft auf Hoch­touren